Was Eltern wissen sollten

Hebammenhilfe kann von jeder Frau in Anspruch genommen werden

  • Hebammenhilfe wird zumeist von den Krankenkassen bzw. dem Sozialamt getragen.
  • Die Betreuung der Schwangerschaft, der Geburt und des Wochenbettes gehört zum Aufgabenbereich der Hebamme.
  • Bei Komplikationen zieht die Hebamme Frauen- oder KinderärztInnen hinzu.
  • Die Arbeit der Hebamme wird vom Gesundheitsamt beaufsichtigt.


Die Arbeit der Hebamme beginnt nicht erst im Kreißsaal!

Weitere Infos im Internet:

  • www.babyclub.dewww.rund-ums-baby.de
    Informationen rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit; teilweise Erfahrungs- und Informationsaustausch in Foren möglich.
  • www.schlafumgebung.de
    Informationen zur optimalen Schlafumgebung für Ihr Baby.
  • www.gestose-frauen.de
    Wertvolle Informationen für Betroffene
  • www.bmfsfj.de 
    Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend;
    hier gibt es hilfreiche Literatur zu den Themen Elternzeit und Elterngeld
  • www.vaterfreuden.de
    Dieses Internetportal bietet eine interessante Themenauswahl für Papas.
    Themen sind z.B. die Vaterrolle, die Erziehung, der Job und die Freizeitgestaltung.
  • www.Koerper-Gips-Modelle.de
    Möchten Sie Ihren schönen Babybauch als Gips-Modell zur ewigen Erinnerung behalten? Dann sind Sie hier richtig: Körper-Gips-Modelle Katja Schmidt.
Bianca Wendland-Funke • Dessenborn 19 • 34125 Kassel
Telefon: 0561 812981 • E-Mail: kontakt@hebamme-bianca-wendland.de • Internet: www.hebamme-bianca-wendland.de